regiowelt & Fritz Gempel kooperieren
Foto: Regiowelt-Gründer Wilfried Kurrat und Unternehmensberater Fritz Gempel freuen sich auf gemeinsame Aufgaben.
Gemeinsam den Kundennutzen steigern
Neuwied/Fürth. Zwei auf die Fleischbranche spezialisierte Beratungsanbieter kooperieren ab sofort miteinander: Es sind die Regiowelt-Metzgereiberatung mit Sitz an der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels in Neuwied und Fritz Gempel aus Fürth.

Wilfried Kurrat, der Gründer von Regiowelt, erklärt, was die Beratungskunden davon haben: „Mit Fritz Gempel gewinnen wir einen der profiliertesten Berater unserer Branche als Partner. So können wir den Kundennutzen für die Regiowelt-Fleischereien noch weiter steigern. Den Kunden von Fritz Gempel stehen im Gegenzug jetzt die Leistungen der „MHG Beratung und Marketing GmbH“, dem Mutterunternehmen der Regiowelt, offen. Das sind beispielsweise finanzwirtschaftliche Analysen, die den von Banken bei Sanierung und Restrukturierung geforderten Standard „IDW S6“ garantieren.

Das Regiowelt-Konzept zeichnet sich u. a. durch technologischen Fortschritt aus. So wendet der Beratungsanbieter seit 2017 die Eye-Tracking Methode an, um mit wissenschaftlicher Genauigkeit zu erfassen, was die Augen des Kunden an der Bedientheke lockt. Auch künftig will das Unternehmen stark in fortschrittliche Technik investieren. Mathis Kurrat: „Die Regiowelt-Metzger profitieren seit jeher von unseren innovativen Ideen und Entwicklungen und diese bekommen jetzt durch die Kooperation mit Fritz Gempel zusätzlichen Schwung.“
Die zwei Beratungsanbieter treffen sich nach eigenen Angaben auf Augenhöhe, sind aber unterschiedlich groß. Während Fritz Gempel als Ein-Mann-Unternehmen mit freien Mitarbeitern am Markt auftritt, zählt die Regiowelt-Beratung 15 Mitarbeiter und leistet etwa 800 Beratungstage pro Jahr in ganz Deutschland. Regiowelt-Geschäftsführer Mathis Kurrat geht von einem Wachstum auf etwa 1200 Beratungstage im kommenden Jahr aus.


Mathis Kurrat,
Geschäftsführer MHG
Beratung und Marketing GmbH
Fritz Gempel, der seit der Zeit seiner Meisterprüfung im Jahr 1986 in Fachzeitschriften des Fleischerhandwerks veröffentlicht, wird auch seine Erfahrung im Bereich Kommunikation in die neue Zusammenarbeit einbringen. Gempel wird das Regiowelt-Projekt „Metzger-TV“ betreuen, ein in Planung befindliches internetbasiertes Branchen-Fernsehen mit Nutzwert-Beiträgen. Fritz Gempel: „Die Gespräche mit den Regiowelt-Managern haben mir gezeigt, wie nah wir uns sind. Wir wollen mit unserer Arbeit den Fleischern den besten Nutzen geben, sie erfolgreich machen. Die Herren Kurrat, die Regiowelt-Mitarbeiter und ich sehen übereinstimmend Beratung als Helferberuf. Und wir helfen alle gerne“. Wilfried Kurrat stimmt dem gerne zu und sagt: „Wo es passt, passt es einfach“.

Sie erreichen Fritz Gempel ab sofort unter der E-Mail Adresse f.gempel@regiowelt.de oder telefonisch unter 02631/941270.
Ja, ich möchte mit dem regiowelt Konzept in die Zukunft starten.
Bitte lassen Sie mir weitere Informationen zukommen.
  • Meine Webseite verkauft nicht. Es entsteht kein spürbarer Nachfragesog.
  • Wir möchten unser Lebenswerk und unsere Altersversorgung absichern.
  • Wir möchten unseren Nachfolgern einen gut laufenden Betrieb übergeben.
  • Unsere gestiegenen Kosten können nicht mehr durch Preiserhöhungen an den Kunden weitergegeben werden.
  • Wir wollen vom Preiskampf wegkommen und bessere Erträge erwirtschaften.
  • Wir wollen genau die Kunden gewinnen, die unsere Produkte wertschätzen und bereit sind einen angemessenen Preis zu zahlen.
  • Wir haben Konkurrenten, die uns jederzeit unterbieten können.
  • Wir möchten unser Personal schulen und fit für die Zukunft machen.
  • Wir möchten bei der Beratung ohne zusätzliche Kosten auf ein Spezialistenteam zugreifen können.
  • Wir möchten mehr Geld verdienen.
  • Wir möchten eine maßgeschneiderte Komplettlösung für unseren Betrieb.
  • Wir wollen von den Sonderangeboten wegkommen.
  • Wir wollen im Partyservice keine Angebote mehr schreiben, die von „Preisdrückern“ benutzt werden um damit zur Konkurrenz zu gehen, nur um den Preis zu drücken.
  • Wir wollen die Nachfrage steigern und die Kosten senken, möglichst ohne Personal zu entlassen.
  • Wir wollen unsere Produkte und Dienstleistungen so darstellen, dass sie sich deutlich positiv von unseren Konkurrenten unterscheiden.
  • Unsere Bank und unsere Lieferanten machen uns Stress. Wir wollen das vermeiden.
Bitte wählen Sie das Konzept, das zu Ihrer Betriebsgröße passt oder das Sie anstreben.
Konzept 1
"CONSTRUCTION"
350.000 - 1.4 Mio
Euro Jahresumsatz
 
Konzept 2
"AVANTGARDE"
1.4- 2.4 Mio
Euro Jahresumsatz
 
Konzept 3
"GREAT"
über 2.4 Mio
Euro Jahresumsatz
 
Konzept 4
"GIANT"
über 5 Mio
Euro Jahresumsatz
Ihr Name:
Bitte füllen Sie dieses Pflichtfeld aus!
Ansprechpartner:
Telefon:
Bitte füllen Sie dieses Pflichtfeld aus!
Ihre Email-Adresse:
Bitte füllen Sie dieses Pflichtfeld aus!
Ort:
Bitte füllen Sie dieses Pflichtfeld aus!
Eine kurze Nachricht an uns:
Anfrage absenden
Die Erstberatung ist bei uns selbstverständlich kostenlos!
Beratungszentrum für Fleischer in der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels, Neuwied.
Telefon: 02631/941270
Email: info@mhg-beratung.de